Sonntag, 15. November 2015

Javier Marías über Dummheit in sozialen Netzen

»Natürlich lebten schon immer und überall Dummköpfe – und nicht zu knapp. Doch sie sonderten ihren Blödsinn im privaten Rahmen ab, wo er keinen Schaden anrichtete. Jetzt dagegen tun sie sich zusammen und bestärken sich gegenseitig in der Ahnungslosigkeit. Es ist wie beim organisierten Verbrechen: Organisierte Dummheit ist gefährlicher für die Gesellschaft als individuelle.«
Javier Marías (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 15.11.2015)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.