Montag, 19. Oktober 2015

Print wirkt – noch immer

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung berichtete unter Berufung auf die bereits im Sommer erschienene Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse, dass 64 Prozent aller Befragten längere Texte lieber auf Papier lesen.
Das Alter der Befragten spielt bei der Mediennutzung natürlich eine wesentliche Rolle. Lesen bei den 14- bis 29-Jährigen bereits 51 Prozent längere Texte lieber am Bildschirm oder auf Bildschirm und Papier gleichermaßen, hat das Papier bei den 45- bis 59-Jährigen mit 69 Prozent eindeutig die Nase vorn. Auch wenn sich im Laufe der Jahre eine klare Tendenz hin zum Bildschirm abzeichnet, werden doch Zeitschriften und Kataloge in der nahen Zukunft eine wichtige Rolle spielen.
Foto: Klaus Heidemann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.