Montag, 19. Oktober 2015

Print wirkt – noch immer

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung berichtete unter Berufung auf die bereits im Sommer erschienene Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse, dass 64 Prozent aller Befragten längere Texte lieber auf Papier lesen.
Das Alter der Befragten spielt bei der Mediennutzung natürlich eine wesentliche Rolle. Lesen bei den 14- bis 29-Jährigen bereits 51 Prozent längere Texte lieber am Bildschirm oder auf Bildschirm und Papier gleichermaßen, hat das Papier bei den 45- bis 59-Jährigen mit 69 Prozent eindeutig die Nase vorn. Auch wenn sich im Laufe der Jahre eine klare Tendenz hin zum Bildschirm abzeichnet, werden doch Zeitschriften und Kataloge in der nahen Zukunft eine wichtige Rolle spielen.
Foto: Klaus Heidemann

Sonntag, 18. Oktober 2015

Logo für das »Forum für zeitgenössische Fotografie Dresden«

Das Forum für zeitgenössische Fotografie Dresden, im September 2014 gegründet, wünschte ein Logo, welches Klassisches und Zeitgenössisches miteinander verbindet. Das begrüßenswerte Ziel des Vereins ist es, »das reiche fotografische Erbe der Foto-Stadt Dresden zu bewahren und die zeitgenössische Fotografie zu fördern«. Ich wünsche dabei viel Erfolg.

Fanorin über wahre Schönheit

Fandorin betrachtete das Bild lange, erkannte Midori aber nicht. Die Schönheit war verschwunden. Geistesabwesend überlegte er, daß sich wahre Schönheit vielleicht überhaupt nicht mit einem  photographischen Objektiv festhalten ließ; sie war zu lebendig und unregelmäßig, zu wechselhaft. Womöglich lag es aber auch nur daran, daß man wahre Schönheit nicht mit den Augen wahrnahm, sondern mit anderen Sinnen.
Boris Akunin in »Die Diamantene Kutsche« 2003
Foto: Klaus Heidemann