Donnerstag, 31. Juli 2014

Aperture-Datenbank exportieren

Nachdem Apple die Entscheidung bekannt gab, die Entwicklung von Aperture einzustellen, stehen dessen Nutzer vor dem Problem: Wie kann ich die Aperture-Bibliotheken konvertieren, um sie z.B. in Lightroom von Adobe weiter zu nutzen? Denn diese Programme arbeiten mit einer Datenbank und wenden die Bearbeitungen der Bilder oder die Keywords erst beim Export an.
Die kanadische Softwareschmiede 7822383 Canada Ltd., die einige Tools für Aperture entwickelt hat, veröffentlichte nun ihren Aperture Exporter. Seit gestern ist die Release 1.0.2 online und auch im Mac App Store für 14,99 US$ erhältlich. Doc Baumanns Seite DOCMA schreibt darüber: „Aperture Exporter löst die Bilder aus der Aperture-Biblithek und verpackt sie in Ordner, die der Bibliotheks-Hierarchie entsprechen. Metadaten und Kommentare bleiben dabei erhalten.“
Es klingt, als wäre das eine praktikable Lösung. Ich wünsche allen Aperture-Anwendern viel Erfolg.

PS.: Nach den Servern ist Aperture nun bei Apple ein weiteres Beispiel dafür, wie man Investitionssicherheit keinesfalls erlangen kann. Schade.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.