Freitag, 29. November 2013

Gratulation: Der Weihnachtsmarkt auf dem Dresdner Neumarkt gewinnt den Tourismuspreis

Gestern wurde es entschieden: Sven-Erik Hitzer und sein Team wurden für Ihren Weihnachtsmarkt auf dem Neumarkt mit dem diesjährigen Dresdner Tourismuspreis ausgezeichnet. Der Preis würdigt innovative Angebote, die einen bedeutenden Beitrag für die Stärkung Dresdens als Reiseziel leisten. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, wir sind dabei mächtig stolz und dürfen unseren Weihnachtsmarkt jetzt auch "preisgekrönt" nennen,“ so Hitzer.
Wir gratulieren ganz herzlich zur Auszeichnung und wünschen dem seit fünf Jahren stattfindenden Weihnachtsmarkt, der sich in der Ausgestaltung an der Zeit um 1900 orientiert und nicht zuletzt aufgrund seines umfangreichen Angebots an Bio-Produkten eine Besonderheit unter den Dresdner Weihnachtsmärkten darstellt, auch dieses und in den kommenden Jahren viel Erfolg.
Alle Informationen bei Neuland Zeitreisen

Mittwoch, 27. November 2013

Für eine funkelnde Neustadt

Seit heute leuchtet auch die Kamenzer Straße. Zur aus den vergangenen Jahren bekannten Weihnachtsbeleuchtung der Louisen- und Alaunstraße werden dieses Jahr erstmals auch Kamenzer und Katahrinenstraße weihnachtlich erstrahlen. „Während im vergangenen Jahr mehr als 70 Ketten und Sterne gehängt wurden, sollen in diesem Jahr noch einmal 20 hinzukommen,“ schreibt die Werbegemeinschaft Dresden-Neustadt.
24.000 Euro soll das ganze Projekt kosten, die hauptsächlich von Gewerbetreibenden und Hauseigentümer getragen werden. 1500 Euro sollen von Anwohnern über Crowdfunding eingesammelt werden: http://www.dresden-durchstarter.de/funkelnde-neustadt
Viel Erfolg.

Dienstag, 26. November 2013

DDR-Schriften digital

(URW)++ realisiert seit einiger Zeit ein spannendes Projekt: So nach und nach werden Bleisatzschriften der ehemaligen Schriftgießerei VEB Typoart Dresden digitalisiert. Beispiele dafür sind die Leipziger Antiqua von Albert Kapr (1971), die Technotyp von Herbert Thannhaeuser (1949) oder die Maxima von Gert Wunderlich (1962). Die Schriften sind unterschiedlich gut ausgebaut, mindestens als Opentype Standard (West, Ost, Türkisch, Baltisch und Rumänisch) liegen alle Fonts vor, ebenso sind sie als Webfonts erhältlich. Ein wirklich schönes Projekt.
Alle Informationen bei (URW)++

Dienstag, 19. November 2013

Mach’s gut, Siggi

Ein liebenswerter Mensch und großer Künstler ist von uns gegangen – Siegfried Haas. Danke für die angenehmen Begegnungen mit Dir, wir vermissen Dich.