Donnerstag, 17. Januar 2013

Crowdinvesting nun auch für den Tourismus

Crowdinvesting hat mittlerweile einige sehr erfolgreiche Jahre aufzuweisen. Im Gegensatz zu Crowdfunding (einer der deutschen Vorreiter dieser vorrangig auf den kulturellen Bereich ausgerichteten Förderung ist Startnext) geht es beim Crowdinvesting um eine „Schwarmfinanzierung“ mit Gewinnerzielungsabsicht. Mit relativ kleinen Beträgen der dafür um so höheren Zahl an Investoren werden vornehmlich Startups finanziert. Zu den bekanntesten Firmen zählen sicherlich Seedmatch und Companisto, über die mittlerweile sehr große Summen an Investmentgeldern eingeworben wurden.
Nun gibt es mit Power4Projects also eine Crowdinvesting-Plattform speziell für den Tourismus- und Freizeitbereich. Als erstes Projekt wird die Eigenfinanzierung der Power4Projects.com-Plattform vorgestellt, eine für diesen Bereich nicht unübliche Herangehensweise. Man darf gespannt sein, wie sich diese Plattform weiterentwickelt und welche Projekte darüber finanziert werden.
Alle Informationen bei Power4Projects

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.