Dienstag, 11. September 2012

Das Ambraser Heldenbuch liegt nun vollständig gescannt vor

Die großartige Handschrift des Ambraser Heldenbuchs ist nun vollständig zu betrachten. Diese mittelalterliche Sammlung von Heldenerzählungen wurde nach 1500 vom Zöllner Hans Ried für Kaiser Maximilian I. zusammengestellt, von Hand geschrieben und anschließend illustriert. Die Österreichische Nationalbibliothek hat dieses Buch gescannt und online gestellt: Auf dieser Seite führt der Link Digitalsat zur Übersicht der Scans.
Bei der Akademischen Druck- und Verlagsanstalt Graz ist übrigens ein Faksimile mit Ledereinband erhältlich. Der Preis vom 1980 Euro macht diese prachtvolle Sammlung allerdings zu einem Liebhaberstück.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.