Samstag, 26. November 2011

Der Weltuntergang fällt aus.

Professor Dr. Grube ist es gelungen, den Dresdner Maya-Codex umfassend zu übersetzen, meldet die DNN. Das Ende des Kalenders wäre in eine falschen Zusammenhang gesetzt worden. Auch die Präsision der astronomischen Berechnungen ist nicht so hoch wie bisher angenommen, was vor allem Ufologen enttäuschen dürfte. „In der Gesamtschau ist der Forscher überzeugt, dass der Kodex als eine Art Riten-Handbuch angefertigt wurde,“ führt die DNN aus. „Als Entstehungszeit ist das 13. oder 14. Jahrhundert unserer Rechnung anzunehmen.“ Einige Elemente seien sogar Abschriften von Texten, die noch 700 Jahre älter sein.
Nach Voranmeldung zu besichtigen ist die Maya-Handschrift in der Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, im Februar 2012 soll ein Buch mit der Übersetzung veröffentlicht werden.
Weitere Informationen zum Codex Dresdensis
Reisen in die Welt der Mayas

Offenbar nun doch „Öl statt Regenwald“

Ecuador möchte den Regenwald schützen, doch unter dem Gebiet des Yasuní-Nationalparks liegt viel Erdöl. Bereits 2007 hat Ecuadors Präsident Rafael Correa deshalb vorgeschlagen, auch aus Gründen des Klimaschutzes für immer auf eine Förderung des Erdöls zu verzichten, wenn ein Teil der entgangenen Einnahmen kompensiert würde. Das Geld soll in einen UNO-Treuhandfonds Yasuní-ITT fließen, in den auch Ecuadorianer privat bereits 3 Millionen Dollar gespendet haben. Leider habt der deutsche Bundestag auf Betreiben von CDU und FDP eine Unterstützung des Projekts abgelehnt. Minister Niebel (FDP) verglich den einzigartigen Regenwald gar mit der Wüste in Saudi Arabien...

Freitag, 17. Juni 2011

Rihanna wird Tourismus-Botschafterin für Barbados

Die bekannte Soulsängerin will für ihre karibische Heimatinsel werben. „Ich möchte, dass jeder einzelne Besucher diese wunderschöne Insel erlebt...“ beschreibt die 23-jährige ihre freiwillig übernommene Aufgabe.
Weitere Informationen: Traumurlaub auf Barbados

Mittwoch, 15. Juni 2011

Das „Neustädter Käseblatt“ ist fertig

Die Zeitung zur Bunten Republik Neustadt ist nun in der Druckerei. Die zweifarbige Gestaltung (Schwarz und HKS 13) im Format DIN A3 unterstützt den Charakter einer teils satirischen, teils sachlichen Zeitung zum Fest des alternativen Stadtteils. Ab Freitag wird das „Neustädter Käseblatt“ bei den Anzeigenpartnern, an verschiedenen Verkaufsständen und bei mobilen Zeitungsverkäufern erhältlich sein.

Donnerstag, 9. Juni 2011

Endlich wieder eine Zeitung zur BRN

Nach einigen Jahren des Aussetzens wird es zur diesjährigen Bunten Republik Neustadt wieder eine Zeitung geben – das Neustädter Käseblatt. Inhalten werden natürlich noch nicht verraten. Man darf gespannt sein.

Samstag, 14. Mai 2011

Webinare von Nik Software

Grafiker und Fotografen, die ihre Fotos selbst bearbeiten, kennen die Tools der deutschen Softwareschmiede Nik. Regelmäßig gibt es dazu Web-Seminare. Die Webinare sind kostenlos. Absolut empfehlenswert. Übrigens: Man meldet sich bei Nik an, bekommt die Zugangsdaten und kann sich 15 Minuten vor Beginn einloggen. Der Rest geht von ganz allein.
Als Software genügt der Browser. Alle Informationen bei Nik Software

Freitag, 6. Mai 2011

Saint Lucia: 35$ Flughafengebühr

Seit dem 1. Mai 2011 wird auf Saint Lucia eine Flughafengebühr in Höhe von 35$ erhoben. Damit soll der etwa 140 Millionen Dollar teure Um- und Ausbau des Flughafens Hewanorra finanziert werden.

Montag, 18. April 2011

Die Kunden verstehen lernen

Die Zeitschrift „Harvard Business Manager“ veröffentlicht einen Artikel über die Positionierung von Marken in Social Media, speziell Facebook und Twitter. Praxisbeispiele und Tipps für die Umsetzung sind enthalten. Lesenswert. Den kompletten Artikel gibt es hier.

Freitag, 8. April 2011

Antarktis-Erlebnis der Superlative: Segel-Expedition auf der Segelyacht „Santa Maria Australis“

Ein Abenteuer der Extraklasse: Die Segelyacht „Santa Maria Australis“ fasst gerade einmal 12 Personen  (9 Mitsegler und 3 Crewmitglieder) und ist dabei doch absolut tauglich für die antarktischen Gewässer. „Unsere Segel-Expedition führt dorthin, wohin andere nicht gelangen können, zu abgelegenen Buchten und unberührten Inseln,“ meint der deutsche Skipper Wolf Kloss, der bereits auf viele Antarktis-Expeditionen zurückblicken kann. Die nahezu familiäre Athmosphäre an Bord, das Entdecken vieler kleiner Inseln und deren Flora und Fauna sowie das Erleben des Wissenschaftler-Alltags einer ukrainischen Antarktis-Station machen diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Weitere Informationen: Segel-Expedition zur Antarktis auf der Segelyacht „Santa Maria Australis“
Wer etwas weniger Abenteuer bevorzugt und dabei doch die faszinierende Welt der Antarktis erleben möchte, dem sei die Antarktis-Expeditionskreuzfahrt mit der National Geographic Explorer empfohlen. Nicht ganz zur Antarktis, doch auch in die subantarktische Wasserwelt führen die Expeditionskreuzfahrten nach Patagonien, Feuerland und Kap Hoorn. Eine atemberaubende Welt wartet darauf, entdeckt zu werden.

Dienstag, 5. April 2011

Galápagos-Expeditionskreuzfahrten mit den National Geographic Schiffen

Galapagos! Nun kann man dieses faszinierende Insel-Archipel auch mit Schiffen des National Geographic erleben. Dafür stehen die beiden Schiffe National Geographic Endeavour (96 Passagiere) und National Geographic Islander (48 Passagiere) bereit. Diese Reisen sind keine normalen „Reisen“, geschweige denn, gewöhnliche „Kreuzfahrten“! Es sind EXPEDITIONEN! Modernste und spezialisierte Technik sowie wissenschaftlich erfahrene Reisebegleiter machen diese Expeditionskreuzfahrten zu einem unvergesslichen und einmaligen Erlebnis.
Weitere Informationen: Galápagos-Expeditionskreuzfahrten mit den National Geographic Schiffen

Dienstag, 29. März 2011

Mietwagenrundreise in Ecuador

Erleben Sie die schönsten Seiten Ecuadors ganz individuell mit Ihrem eigenen Mietwagen. Nach einer Einweisung starten Sie in Quito und fahren auf der berühmten Panamericana entlang der „Allee der Vulkane“. Dabei übernachten Sie in den für Sie gebuchten Hotels und Haciendas. Die Unterkünfte sind nach guter Erreichbarkeit ausgewählt. Unterwegs erleben Sie koloniale Städte und traditionelle Dörfer, atemberaubende Vulkane und beeindruckende Wasserfälle, freundliches Menschen und heiße Quellen. Und natürlich können Sie mit einem Bein auf der Nord- und mit dem anderen Bein auf der Südhalbkugel stehen. Sie erhalten für Ihre Reise aussagekräftiges Material und eine Straßenkarte.
Weitere Informationen zur Mietwagenrundreise in Ecuador

Donnerstag, 24. März 2011

Sonder-Charter: Deutschsprachige Galápagos-Kreuzfahrt mit dem First-Class-Katamaran „Treasure of Galapagos“ im August/September 2011

Sonder-Charter: Deutschsprachige Galápagos-Kreuzfahrt mit dem First-Class-Katamaran „Treasure of Galapagos“ im August/September 2011 mit einem mehrsprachigen Naturführer (deutsch/englisch/spanisch) und leicht geänderter Routenführung
Termin: 29.08.–05.09.2011 (Montag–Montag)
Preis pro Person in der Doppelkabine: 3245 €
Aufschlag Suite pro Person: 1745 €
Weitere Informationen: Treasure of Galapagos

Freitag, 18. März 2011

Best Exhibitor Award 2011: Beste Aussteller der ITB gekürt

Die Cologne Business School kürte in Zusammenarbeit mit der ITB die attraktivsten Messeauftritte. „Best of Best“: Kasachstan. In Amerika/Karibik: 1. Ecuador, 2. Peru, 3. Dominikanische Republik Weitere Informationen bei der Cologne Business School

Donnerstag, 17. März 2011

Neues Schiff auf Expeditionskreuzfahrt

Für die beliebten Expeditionskreuzfahrten vor Patagonien und Feuerland zum Kap Hoorn wird ein neues Schiff eingesetzt: die STELLA AUSTRALIS. Ersetzt wird somit die MARE AUSTRALIS, die VIA AUSTRALIS jedoch fährt weiterhin die gleiche Route. Die Fahrt geht über 5 Tage von Puntas Arenas nach Ushuaia bzw. über 4 Tage von Ushuaia nach Puntas Arenas.
Die STELLA AUSTRALIS wurde 2010 gebaut, ist mit 100 Kabinen etwas größer als das Schwesterschiff und beherbergt 210 Passagiere. Komfort und Ausstattung sind auch auf der STELLA AUSTRALIS hervorragend.
Weitere Informationen: Ans Ende der Welt – Expeditionskreuzfahrten in Chile und Argentinien

Dienstag, 15. März 2011

Wie "Bild" einmal keinen Schatz fand

“Bild jagt den Maya-Schatz” — so nannte "Bild" die Aktion, die sich über einige Tagen hinzog. Die Zeitung hatte eine Expedition nach Guatemala gesandt, die dort – genauer im Izabal-See – einen Goldschatz lokalisieren und ganz nebenbei auch Atlantis finden sollte.
Der komplette Artikel auf bildblog

Aruba: Manchebo Beach Resort & Spa

Das Manchebo Beach Resort & Spa auf Aruba ist längst als eine gute Adresse für einen komfortablen und erholsamen Karibikurlaub bekannt. Nun wurden die Zimmer noch einmal komplett renoviert. Die 70 Meer- oder Gartenblick-Zimmer (alle mit Balkon oder Terrasse) des Boutique-Resorts am Eagle Beach, dem breitesten Strand Arubas, sind nun noch heller und freundlicher sowie mit großem Flatscreen, einer iPod Docking Station und kostenlosem Wi-Fi Internetzugang ausgestattet. Gemütlicher kann ein Strandurlaub kaum sein.
Weitere Informationen über das Manchebo Beach Resort & Spa auf Aruba

Dienstag, 1. März 2011

Fotos im Internet gefunden

Kann ich diese für meine Werbung ungefragt verwenden? Vereinfacht gesagt: Nein, im Internet gefundene Fotos kann man nicht „einfach so“ für eigene Veröffentlichungen verwenden. Fotos, Grafiken und auch textliche Inhalte müssen dafür lizenziert werden. Diese Lizenz ist in vielen Fällen kostenpflichtig. Man erwirbt also ein Nutzungsrecht. Die Höhe des Entgelts und die Lizenzbedingungen legt der Lizenzgeber fest. Was bedeutet das in der Praxis? weiter

Samstag, 19. Februar 2011

Spanisch lernen in Quito, Ecuador

Spanisch lernen bzw. Spanischkenntnisse vertiefen und dabei eine lebendige Stadt in Südamerika erleben – dafür bietet sich Quito an. Dank Einzelunterrichts an einer renommierten Sprachschule wird ein intensives Erlernen gewährleistet. Die Unterkunft in einer Gastfamilie ermöglichen einen guten Einblick in den ecuadorianischen Alltag, die Lage in La Mariscal, einem quirligen Viertel in Quito, ist für eine Freizeitgestaltung mit den internationalen Studienkollegen geradezu optimal.
Weitere Informationen bei Amería Tours: Sprachschule in Quito, Ecuador

Mittwoch, 16. Februar 2011

Amería Tours bei Facebook


Amería Tours, der Reiseveranstalter für individuelle Reisen in Lateinamerika und der Karibik, ist nun auch auf Facebook vertreten. Dort werden u.a. neu erarbeitete Touren und aktuelle Reisehinweise veröffentlicht. Kommentare zu Reisen mit Amería Tours sind ausdrücklich erwünscht.
Die Adresse lautet http://www.facebook.com/AmeriaTours

Rundreise Kuba zum günstigen Preis


11 Tage Mietwagenrundreise auf Cuba ab 654€. Diese Mietwagenrundreise führt Sie quer durch ganz Cuba. Ihr Vorteil: Mietwagen und Hotelübernachtungen sind fest gebucht, Ihr Tagesprogramm können Sie jedoch ganz individuell gestalten. Cuba erleben zum günstigen Preis: Informieren Sie sich bei Amería Tours.
Mietwagenrundreise Cuba

Dienstag, 15. Februar 2011

Mittwoch, 9. Februar 2011

Kolumbien Explorer - Das besondere Reiseerlebnis


Bei der Mietwagenrundreise durch Kolumbien erleben Sie die freundlichen Bewohner, die kulturellen Schätze von Bogota und den landschaftlichen Reiz der Kaffeezone. Die Hotels sind nach Ihren Vorstellungen vorgebucht, der 4x4-Mietwagen ist natürlich gebirgstauglich. Kolumbien hautnah – individueller geht’s kaum.
Reiseinformationen zur Mietwagenrundreise Kolumbien

Tauchparadies Bonaire – Buddy Dive Resort


Bonaire, eine der ABC-Inseln direkt vor Venezuela, ist aufgrund der intakten Meeresflora und -fauna ein Paradies für Taucher und Schnorchler. Ob Autovermietung oder Hotel, die gesamte touristische Infrastruktur ist auf Taucher ausgerichtet. So auch im Buddy Dive Resort. Das Hotel nicht weit der Hauptstadt Kralendijk ha...t neben dem riesigen Pool für Tauchkurse auch eine eigene Tauchschule und verleiht das Equipment für Tauchgänge. Die meisten Zimmer/Appartments haben eine Küche, so dass man auch selber kochen kann und sich anschließend am Pool oder im Restaurant zu Plaudern trifft. Ein gelungenes Ensemble für die Tauchgemeinschaft.
Weitere Informationen: Buddy Dive Resort

Dienstag, 8. Februar 2011

PUBLISHING PRAXIS – Ein Nachruf

Die seit 1995 erscheinende Fachzeitschrift PUBLISHING PRAXIS stellt demnächst ihr Erscheinen ein. Und das ist schade. Denn die PUBLISHING PRAXIS bot eine ausgewogene Mischung aus Informationen über Grafikdesign und Typografie, Druckvorstufe und Druck, Hardware und Software. Produkte und Lösungen der Medienproduktion wurden ausführlich vorgestellt, über Trends berichtet, Tricks und Kniffe vermittelt. Den Abonnenten wird nun die PAGE näher gebracht. Diese Fachzeitschrift beschäftigt sich aber mehr mit Design und weniger mit der Produktion. Die PAGE ist eine gute und wichtige Fachzeitschrift, aber eben kein adäquater Ersatz für die PUBLISHING PRAXIS. Wir werden die PUBLISHING PRAXIS sehr vermissen.

Freitag, 4. Februar 2011

Fotos abstauben über Foto-„Wettbewerbe“

Dass manche Firmen immer wieder versuchen, über Foto-„Wettbewerbe“ kostenlos an Bildmaterial zu kommen, ist hinlänglich bekannt. Doch nun will auch das Familienministerium auf diese Art Fotos abstauben. Viele nennen so etwa erbärmlich. Ob ich auf diese Weise auch Steuern sparen könnte? Ich starte vielleicht mal einen Finanzamt-Wettbewerb. Und das Finanzamt mit der geringsten Steuerforderung gewinnt. Ach nein, das wäre ja ungesetzlich.
Informationen unter Bildwerk3: Link

Donnerstag, 3. Februar 2011

Karneval auf Trinidad


Ende Januar, irgendwo in Deutschland: Ein Mann sieht im Fernsehen eine Reportage über den Karneval auf Trinidad. Das alljährlich stattfindende Ereignis ist weltberühmt für seine Calypso-Musik und die Steeldrums, prächtigen Kostüme und ausgelassene Stimmung. Normalerweise findet der Karneval Mitte/Ende Februar statt. Doch dieses Jahr ist alles etwas später, so daß auch der Karneval erst für Anfang März geplant ist. Genug Zeit, denkt sich der Mann, um schnell noch zu buchen. Doch er hat keine Chance. Ob große oder kleine Hotels, Flüge oder Fähren: Alles ist bereits ausgebucht. Nun bleibt nur, für das nächste Jahr rechtzeitig zu buchen. Schade.
Weitere Informationen: Rundreisen auf Trinidad und Tobago

Mittwoch, 2. Februar 2011

ITB 2011


griot communications, eine auf den Tourismus und den Mittelstand spezialisierte Werbeagentur, und Amería Tours, der Veranstalter für individuelle Reisen in Lateinamerika und der Karibik, werden vom 9. bis 11. März 2011 (Fachbesuchertage) auf der ITB zu treffen sein. Terminanfragen werden gern entgegengenommen.
Kontakt zu griot communications: Kontaktformular
Kontakt zu Amería Tours: Kontaktformular

Montag, 31. Januar 2011

Feuerland mit einem Expeditionskreuzfahrtschiff entdecken


Das Bayrische Fernsehen veröffentlichte in der Sendung „Fernweh“ einen hervorragenden Bericht über das Erleben Feuerlands mit einem Kreuzfahrtschiff. Das Filmteam war auf der Via Australis unterwegs, unternahm Landgänge mit dem Schlauchboot, bestaunte die vielen großen und kleinen Gletscher und ließ es sich an Bord auch dank bester Küche einfach gut gehen. Eben ein klassischer Ausflug mit der Via Australis.
Die Via Australis und ihr Schwesterschiff Mare Australis sind nahezu baugleich. Beide sind mit einer Kapazität nur etwa 130 Reiseeilnehmern recht klein und bieten ausschließlich Außenkabinen. Die Expeditionskreuzfahrt auf beiden Schiffen ist komfortabel und auch dank der Schlauchbootausflüge erlebnisreich. Hier kann man riesige Gletscher bestaunen, Pinguine hautnah erleben und – sofern das Wetter mitspielt – Kap Horn besuchen. Außerdem wird natürlich die südlichste Stadt der Welt, Ushuaia, angefahren und läd zu Erkundungen ein.
Buchen kann man dieses einmalige Erlebnis bei Ameria Tours, z.B. als Baustein in einer Chile-Rundreise: Zur Feuerland-Kreuzfahrt

Mittwoch, 26. Januar 2011

Die Lösung für unliebsame Bauprojekte

Feldhamsterverleih
Beachtlich ist Anmerkung 1 aus der Preisliste: „Alle Säugetiere und Reptilien sind mit GPS-Chips markiert und werden nach Ende der Aktion oder Ablauf der Mietzeit wieder aus dem Einsatzgebiet entfernt. Die hierfür anfallenden Kosten betragen 20% der Monatsmietgebühr; sonstige Tiere und Pflanzen verbleiben vor Ort. Für verlorengegangene Produkte wird jeweils ein Betrag in Höhe einer Monatsmiete berechnet.“
Köstlich Satire.

Montag, 24. Januar 2011

Gastspiel der Pfeffermühle in der Herkuleskeule


Mit ihrem Programm „Frust oder Keule“ trat das Ensemble der Leipziger Pfeffermühle gestern in der Herkuleskeule Dresden auf. Mit vollem Erfolg: Bereits im Vorverkauf waren alle Karten vergriffen und das Publikum war vom Auftritt der drei Kabarettisten begeistert. Im Gegensatz zu den vielen Comedy-TV-Sendungen war dies politisches Kabarett der besten Güte.
Tipp: Der Tourneekalender weist viele Termine deutschlandweit auf. Die ideale Gelegenheit, die Pfeffermühle live zu erleben.

Montag, 3. Januar 2011

Winter im Spreewald


Urlaub der besonderen Art: Der Spreewald ist eigentlich bekannt für Kahnfahrten und Gurken-Spezialitäten. Doch auch in der kalten Jahreszeit hat der Spreewald seine Reize. Hier kann man die Ruhe der verschneiten Landschaft hervorragend genießen. Die Fließe sind zugefroren, die Kamine in den Pensionen angeheizt. Insidertipp: Raddusch ist ein kleiner Ort zwischen Cottbus und Lübbenau. Übernachten kann man sehr gemütlich im familiär geführten Spreewaldhotel. Doch auch Pensionen und Gästehäuser sind ebenso zu finden wie Fahrrad- und Paddelbootverleih. Ein kleines Idyll für Naturliebhaber.
PS.: Das Foto ist natürlich ein HDR, erstellt mit Photomatix und bewußt farblich überzogen.