Mittwoch, 22. Dezember 2010

„Demokratie ohne Transparenz ist keine Demokratie.“

Spätestens seit einigen Wochen kennt jeder die Internetplattform WikiLeaks. Auch wenn das Video von der Ermordung irakischer Zivilisten einen weltweiten Skandal verursachte und kürzlich die Veröffentlichung vertraulicher Meinungsäußerungen der US-Diplomatie recht spektakulär dargestellt wurde, so ist WikiLeaks doch keineswegs antiamerikanisch eingestellt. Es geht einzig um die Freiheit von Informationen. Die Geschichte und der Wirkungskreis von WikiLeaks wurde in einer schwedischen Dokumentation „WikiLeaks – Rebellen im Netz“ beschrieben, die in deutscher Sprache beim ORF am 19.12.2010 als „Menschen & Mächte Spezial“ gesendet wurde. Schließlich sind gerade in einer Zeit, in der die Presse ihre Aufgabe als „Vierte Macht“ nicht so recht erfüllen will oder kann, unabhängige Informationsmedien wichtiger denn je.
Das Video ist auch bei vimeo zu sehen. 47 hochinteressante Minuten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.