Mittwoch, 13. Oktober 2010

HDR Efex Pro von Nik Software veröffentlicht


HDR-Fotos (High Dynamic Range) habe in den letzten Jahren immer größeren Zuspruch gefunden. Mittels HDR soll dem begrenzten Kontrastumfang der Sensoren von Digitalkameras entgegengewirkt werden. Eine Belichtungsreihe wird mittels HDR zu einem High Dynamic Range-Bild zusammengesetzt. Lichter und Schatten haben so genügend Kontrast. Durch stärkeres Einwirken können gar künstlerische Effekte erzielt werden.
Platzhirsch für diese Technologie war bisher Photomatix. Nik Software, die Softwareschmiede von Filtern für Photoshop, hat nun eine eigene Lösung veröffentlicht. HDR Efex Pro wird als Modul in Lightroom, Photoshop und Apple Aperture installiert. Eine kostenlose Demoversion ist verfügbar. Diese ist voll funktionsfähig, aber auf 15 Tage Nutzungszeit begrenzt.
Meine ersten Versuche mit dieser neuen Software haben mich überzeugt: Die Nutzung ist komfortabel, die Ergebnisse erstklassig. Bewegungen von Objekten werden perfekt umgesetzt. Lediglich Störungen – ähnlich dem Rauschen – irritieren. Ob es allerdings an der Software liegt (die ja in Version 1.0 verbesserbar wäre) oder an von mir falsch vorgenommenen Einstellungen, daß kann ich noch nicht beantworten. Auf alle Fälle empfehle ich ein Ausprobieren dieses Tools.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.