Dienstag, 17. August 2010

Servicewüste Deutschland? Bei LucasFonts keineswegs.

LucasFonts, die Berliner Firma des Schriftendesigners Luc de Groot, muß man ja eigentlich nicht vorstellen. Lucas-Schriften (wie z.B. die Thesis-Familie) sind dem Typo-Interessierten gut bekannt und werden u.a. von der ARD, der taz oder dem Spiegel eingesetzt.
Doch auch in einem anderen Punkt sticht diese Firma hervor: durch eine kundenfreundliche Servicepolitik. Ob Nachkauf von Schriftschnitten oder eine Aktualisierung der Fonts – die Zusammenarbeit mit LucasFonts macht einfach Spaß. Ein dickes Dankeschön nach Berlin.

Mittwoch, 4. August 2010

Hey, was ist da los? Der Popolski Show!

„Wir sind der Familie Popolski. Aus Polen. Und man hat uns der gesamte Popmusik gestohlen, liebe Freunde.“ Die Geschichte ist schnell erzählt: Opa Popolski hat vor hundert Jahren nach 22 Gläsern Wodka auf das Wohl der Jungfrau Maria den ersten Pophit komponiert und im Laufe der Zeit weitere 128.000. Ein windiger Gebrauchtwarenhändler hat diese Hits gestohlen und in die ganze Welt verkauft. Dabei wurden die Lieder auch noch „völlig verhunzelt nach der Strich und nach der Faden“. Die Familie Poloski präsentiert live aus der Plattenbausiedlung in Zabrze einige dieser Lieder in der Originalfassung sowie auch Zeugen (Dieter Bohlen, Thomas Anders, Stefan Raab,...) für den Kunsttransfer von Polen in die ganze Welt.
Vor allem musikalisch ist diese Kabarett-Gruppe absolut zu empfehlen. Bekannte Hits wie „We will rock you“, „Cherry cherry lady“ oder „Sex bomb“ werden in unbekannter Soul-Blues-Polka-Hardcore-Manier zum Besten gegeben. Großartige Musik mit amüsantem „Hintergrund“.
Die CD „Live in Zabrze“ gibt’s übrigens auch bei Amazon, Hintergrundinformationen bei Wikipedia.